Nachrichten

Finesse – zukunftssichere Jonagold Mutante mit ausgezeichnetem Geschmack

Ab 2016 wird auf dem Demofeld der Versuchsanstalt Randwijk die Sorte Earlyqueen® Finesse untersucht. Die Mutante Finesse hat sich in den letzten Jahren sehr deutlich von anderen Jonagold-Mutanten unterschieden durch eine, bis zu 3 Wochen, frühere Reife.  Die Färbung war bei Finesse sehr gut, so dass die Ernte in einem Pflückdurchgan im Jahr 2020 erfolgte.

Die früh reifenden Mutanten produzieren im Vergleich zu den anderen Jonagold Mutanten weniger. Finesse produziert im 4. Wachstumsjahr umgerechnete 60 Tonnen/ha, verglichen mit Robijn 50 Tonnen/ha. Trotz des geringeren Ertrags wurden die Früchte jedoch nicht zu grob, was bei anderen Jonagold leicht der Fall sein kann.

Interessanterweise führt dieser mässige Behang jedoch zu einem ausgezeichneten Geschmack. Darüber hinaus weist diese Mutante einen höheren Zuckergehalt auf und ist eine interessante, frühe Apfelsorte, wenn sie Ende August verkauft wird. Es ist daher wichtig, Finesse separat zu vermarkten, damit der bessere Geschmack einen Mehrwert darstellt. Marketing unter dem Namen ‚Finesse‘ ist hier wichtig. Jonagold bleibt mit einem hohen Volumenanteil am Gesamtvolumen der verkauften Äpfel nach wie vor wichtig.

Zusammenfassende Zahlen für 2020 (5. Wachstumsjahr):

  • durchschnittliche Blührate 7,0
  • % Alternanzbäume 0%
  • Erntezeit 1. September 2020
  • Härte 6,7 kg / cm2
  • Stärke 8,2
  • Zucker 11,9 ° Brix
  • Produktion 59,7 t / ha
  • 18 kg / Baum
  • Durchschn. Fruchtgewicht 226 Gramm

Quelle: Bericht Proeftuin Randwijk 3. März 2021

Bitte kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen oder Bestellungen für Bäume: sales@boomkwekerijroelofs.nl oder verwenden Sie das Kontaktformular.

Spotlight Andere Sorten

GS66® Bäume für die Produktion von Fräulein Äpfeln

Ausgewogene Süsse und Säure, ein neuartiges Geschmackserlebnis und einen Biss, den es so noch nicht gab. Ein Anbauvertrag ist erforderlich. Weitere information: www.fräulein.de Broschüre lesen

Andere Sorten